AFD beschließt Klartext zum Genderwahn!

Einstimmiger Beschluss des Landesparteitags der baden-württembergischen AfD vom 26.7.2015: Die Alternative für Deutschland fordert in Bezug auf Gender Mainstreaming / Gender Diversity (Gender-Ideologie) für Deutschland Folgendes: Gender Mainstreaming als durchgängiges politisches Leitprinzip in Form einer Querschnittsaufgabe staatlichen Handelns ist auf allen Ebenen unverzüglich und ersatzlos zu beenden, wobei…. >>> hier weiterlesen

——————–

Hier die gesamte Beschlussvorlage: AFD_BaWÜ hat Gender-Ideologie abgelehnt

Werbeanzeigen

Es gibt in der Demokratie immer eine Möglichkeit NEIN zu sagen…

Ein Interview mit Prof. Jörg Baberowski:

Peter Schmidt: Wer den Gesinnungsterror  an den Universitäten beobachtet, den systematisch betriebenen Rufmord an Menschen und Meinungen, fühlt sich fatal an die chaotischen Zustände an den Universitäten in der Zeit zwischen 1968 und ca. 1978 erinnert. Täuscht der Eindruck?

Jörg Baberowski:  Ja, dieser Eindruck täuscht. Die überwiegende Mehrheit der Studenten ist freundlich, offen und tolerant. Das Internet gibt Fanatikern die Möglichkeit, eine Studentenbewegung zu simulieren. Deshalb …. (hier bitte weiterlesen)

 

 

10jähriger Junge zum Sexualkundeunterricht gezwungen

am 22.06.2015 um ca. 07.30 Uhr wurde der kranke 10-jährige Artur Pfaffenrot von den Mitarbeitern des Ordnungsamtes der Stadt Wuppertal (NRW) von zu Hause abgeholt und der schulischen Sexualerziehung zwangszugeführt. Bereits vor etlichen Wochen hat die Klassenlehrerin des Jungen, Frau Clemens, angekündigt, in den letzten drei Wochen vor den Ferien Sexualerziehung in der Klasse durchzuführen. Alle Versuche der Eltern, eine Befreiung von diesem Fach für ihren Sohn zu erwirken, scheiterten. Frau Clemens kündete sogar an, Weiterlesen

Flugblatt „Schützt unsere Kinder“

Das folgende Flugblatt steht als Download zur Verfügung und eignet sich hervorragend als erste Info zur schnellen Weiterverbreitung-

Zum Download >>>Flugblatt_Schützt unsere Kinder

————————————————————————————————-

Schützt unsere Kinder!

Christliche Erziehung statt staatlicher Umerziehung!

 In einem Kindergarten wird einer jungen Mutter erklärt: „Bei uns werden Eltern nicht mehr als  ́Vater und Mutter` bezeichnet, sondern als  ́Elter 1` und  ́Elter 2`, also ge-schlechtsneutral. Außerdem gibt es bei uns eine Extra-Kuschelecke, in der die Kinder gemeinsam ihre Sexualität erforschen kön-nen.“ Als die Mutter das hört, nimmt sie ihr Kind und verabschiedet sich.

 Deutschunterricht in einer staatlichen Schule: Die Schülerinnen und Schüler sollen Sätze zu verschiedenen Oberbegriffen zuordnen. Dem Oberbegriff „Familie“ soll der Satz zugeordnet werden: „Wir heißen Peter und Klaus und sind eine besondere Familie.“

Was ist nur in Deutschland, in der Schweiz, in Europa und vielen weiteren Staaten der Erde los?  Es ist Zeit, sich zu wehren. Wehren auch Sie sich!

Weiterlesen

Eine Programmbeschwerde gegen den SWR

PROGRAMMBEDSCHWERDE vom 26. 04. 2015

An den Intendanten des SWR – Herrn Boudgoust –

Sehr geehrter Herr Boudgoust,

in extra3 berichten Sie (Reporterin Caro Korneli) über die „Demo für Alle„. Mal ganz davon abgesehen, dass Sie von 400 Teilnehmern berichten – es waren gezählte 2.400 – und dann am Schluss die Teilnehmer süffisant als „homophobe Arschlöcher“ und „elende Spießer“ bezeichnen, war darüber hinaus der Tonfall und die Arroganz der „Berichterstattung“ alles andere als „redlicher Journalismus“. Der Beitrag ist übelste Meinungsmache, und die Aussage von Kai Dumont, dass man  für „solche Leute auch bremst“ (hat er auf „Tiere“ oder „Hunde“ oder was auch immer angespielt?), ist eines öffentlich-rechtlichen Senders, der  dem Rundfunkstaatsvertrag und dem Grundgesetz gegenüber verpflichtet ist, völlig unwürdig. Ich sehe mich veranlasst, Sie heute an diese Ihre Verpflichtung zu erinnern und darf Ihnen versichern, dass ich mich – was Ihren „Qualitätsbeitrag“ betrifft – in meinem Schritt bestätigt sehe, den Rundfunkbeitrag ab 1. 1. 2015 einzustellen. Die Bezeichnung „Lügenpresse“ ist hier vollkommen angebracht.

Weiterlesen

Ein kritischer Brief – Zur Nachahmung empfohlen!

An Landesregierung Baden-Württemberg – Kultusministerium
Sehr geehrter Herr Kultusminister Stoch,
es tut sich was in Baden-Württembergs Amtsstuben, wie ich einem Beitrag der heutigen FAZ-Online (s. Anlage) entnehme, wobei ich hoffe,  dass es sich um keinen April-Scherz handelt.
„Toleranz ja, Akzeptanz nein!“. Das war und bleibt die Haltung tausender besorgter Eltern und Bürger Baden-Württembergs und inzwischen sogar landesweit, wie Ihnen die  „Demo für Alle“ vor gut einer Woche hoffentlich klar machte.  Vorweg sei gesagt, dass ich Ihren Beteuerungen, der Vorwurf der gezielten Frühsexualisierung von Kindern sei unzutreffend, keinen Glauben schenke, hatten Sie den „Bildungs“plan doch von sich aus und ohne erkennbaren Grund auf die politische Agenda gesetzt. Nachweislich versuchen Sie es nun überall dort, wo sie mit den Grünen koalieren. Wenn ein Staat Kindern gegen den ausdrücklichen Willen ihrer Eltern  unter Zwang „Gutes“ aufoktroyieren will,  dann stimmt was nicht und erinnert mehr an Diktatur.

Weiterlesen

Wer es liest, wird es nicht glauben können…

… aber es ist die Wahrheit:

Von führenden Sexualpädagogen wird gefordert, man solle im Unterricht über Dildos, Taschenmuschis, Vibratoren, Handschellen, Aktfotos, Vaginalkugeln und sogar Lederpeitschen und Fetische sprechen. Themen wie Spermaschlucken, Dirty-Talking, Oral- und Analverkehr bis zu Gruppen-Sex-Konstellationen sollten dabei nicht ausgeklammert werden. Von den Sexualpädagogen Uwe Sielert aus Kiel und Elisabeth Tuider von der Uni Kassel werden solche Lehrpläne propagiert. Kritiker wie Bernd Saur betonen, dass diese Pornograpfisierung der Kinder eine eklatante Verletzung der Schamgrenze darstellt. Der ganze Artikel ist hier nachzulesen >>> bitte klicken!


Klammheimlich in einer Nacht- und Nebelaktion wurde am 19. 9. 2016 auch in Hessen durch das CDU-geführte Kultusministerium die Indoktrination perfekt gemacht. Ob das „Wählervolk“ sich das gefallen lässt? – Erster WIDERSTAND regt sich!

Kommen Sie zur DEMO FÜR ALLE am Sonntag, 30 Oktober nach Wiesbaden. Infos gibt es HIER (bitte klicken)


Hier können Sie sich vorab schon mal informieren: Kurzvideo – ca. 4 Minuten. Sehr informativ! Bitte anklicken!       Ein Pflicht-Video für alle Eltern, Großeltern und Erzieher und ein Augenöffner für das, was “die da oben” mit uns im Schilde führen!

Oder auch hier <Bitte klicken>

Weitere Hinweise finden Sie hier: BITTE KLICKEN